FEUCHTGEBIETE (FILM) BESETZUNG

„Feuchtgebiete“-Hauptdarstellerin | Carla Juri: ich hatteein Intim-Double

Video: Und ns sagen ns Promis von den Film


Du schaust: Feuchtgebiete (film) besetzung

um diesen artikel oder sonstiges Inhalte über soziale Netzwerke zu teilen, brauche wir deine Zustimmung für diesen Zweck das Datenverarbeitung

Es ist das Ekel-Film von Jahres: ns Verfilmung by Charlotte Roches" bestseller „Feuchtgebiete“ (startet am 22. August). Analfissuren, Masturbation mit Gemüse, Würgereiz an Oralsex – hier werden alle potenzial Intim-Themen, Körperöffnungen und Flüssigkeiten diskussion und gezeigt.

Eine enceln für Hauptdarstellerin Carla Juri (27), ns die tabulose 18-Jährige Helen Memel verkörpert! Allerdings: an intimen Nahaufnahmen tonhöhe sich ns Schauspielerin doubeln!

„Ich bekam entschieden, dass ich weil das gewisse Sachen einer Körperdouble will. Dennoch nur, weil das mir wichtig war, dass es nicht bei eine voyeuristische richtung geht“, sagte Juri der „B.Z.“ am Donnerstag in Premiere an Berlin.

Regisseur david Wnendt: „Bei das Rasurszene wurde mit ein Body-Double gearbeitet, da es bei dieser Szene jemand unrasiertes musste.“


Mehr sehen: Die Besten 65 Zoll Fernseher, Die Besten Fernseher: 65 Zoll (165 Cm)

Auch Charlotte Roche (35) ist eingetroffen zur Filmpremiere bei der Potsdamer Platz. Die schriftsteller gegenüber der „B.Z.“: „Der film ist überhaupt nicht deshalb eklig, zusammen man vielleicht erwartet hat. Bis in die Anfangsszene an der Toilette. Ns konnte mich echt nicht ansehen!“

UND was SAGEN ist anders PREMIERENGÄSTE beachtung DEN FILM? halfpeeledapple.com ich fragte NACH!


zu sein „Feuchtgebiete“ ekelig? ns sagen Promis und Zuschauer zum Film

02:13
*

Mehr sehen: Windows 10: Festplatte Auf Fehler Prüfen Windows 10, Chkdsk In Windows Ausführen

★ darstellerin Karoline Schuch (31): „Immer wenn es richtig ekelig verstehen könnte, geben sie es ein Cut. Es passiert viel innerhalb Off und bei der Phantasie. Und wenn ekeliger ns Phantasie ist, desto ekeliger ist auch der Film.“

★ eine Zuschauerin: „Der film geht nicht so ins Detail als das ein buch immerhin.“

★ schauspieler Clemens schick (41): „Ich finde dies ganze Gerede um herum den Film, ob das ekelig ist, beendet spießig!“


★ verpackung MC Fitti: „Eine Szene gefunden ich ein bisschen ekelig. Das war, wie sie sich auf den Hocker setzen wollte, sich aber an das Bettgestell einstellen hat. Dort ist dann der Hintern noch mal aufgerissen bis zum Nacken.“